3. Odenwälder Apfelherbst!

08. September - 24. November

Obstbaumfachwarte sind jetzt Teil des Förderverein Odenwälder Apfel!

Am 18. September fand der erste Stammtisch für Obstbaumfachwarte, organisiert vom Förderverein Odenwälder Apfel e.V., statt. Im Anschluss an interessante Vorträge zum Thema Streuobstpädagogik wurden die Fachwarte offiziell in den Verein aufgenommen. Der Verein erweitert damit sein Mitgliederfeld und kann damit noch mehr für den Erhalt und die Förderung der heimischen Streuobstwiesen tun.

In Planung sind Fortbildungen in Theorie und Praxis sowie gemeinsame Schnittaktionen. An den Fachwart-Stammtischen ist neben geselligem Austausch auch ein Vortrag zu einem fachlichen Thema vorgesehen. Der erste Stammtisch zum Thema „Streuobstpädagogik - Wissen um die Odenwälder Kulturlandschaft/den Odenwälder Apfel erhalten und vermitteln“ war gut besucht. Die Referenten Lisa Felker, Streuobstpädagogin, Streuobstwiesenretterin und Fachwartin für Obstbaumpflege, und Arno Jekel, Pfarrer, Pädagoge und Fachwart für Obstbaumpflege berichteten anschaulich über ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, insbesondere wie man in der heutigen Zeit Begeisterung  und Wertschätzung an der Natur und vor allem an den Odenwälder Äpfeln vermittelt.

Besonders brisant ist der Mistelbefall an zahlreichen Streuobstbeständen in der Region. Unter den Fachwarten wurde dieser Missstand heiß diskutiert und entsprechender Handlungsbedarf festgestellt. Den Misteln soll es nun an den Kragen gehen. Mit Leitern, Sägen und Hochentastern wird den Misteln fachmännisch zu Leibe gerückt. In Kooperation mit dem Kreisverband für Obstbau, Garten und Landschaftspflege Odenwald-Dieburg, dem NABU Odenwaldkreis und privat organisierten Gruppen sollen mehrere Mistelschnittaktionen im Winterhalbjahr erfolgen. Denn gerade in der vegetationsfreien Zeit ist der Befall von Misteln an Streuobstbäumen besonders gut zu erkennen.